Sonntag, 22. Dezember 2013

Der Max&Julius Adventskalender - 22. Türchen


Erasmus-Leben

Spätestens seit dem Film „L’auberge Espagnol“ sind die Erasmus-Klischees weit verbreitet: Fremdgehen, wilde Partys, Sex ohne Unterlass. Ganz abstreiten kann man dies nicht: Es gibt bereits einige Erasmus-Pärchen oder Erasmus-Kollegen, die sich mit einem Franzosen verbandelt haben. Neben den Liebschaften macht man im Auslandssemester Bekanntschaften mit Menschen aus aller Welt. Ich lerne hier nicht nur Französisch, sondern erwerbe auch erste Kenntnisse in der italienischen Sprache. Das Wichtigste dabei ist aber, wild mit den Händen zu gestikulieren, sonst sieht man gleich, dass es sich um keinen echten Italiener handelt. Auf einer Geburtstagsfete gab es hausgemachtes Tiramisu. Ich frage mich immer noch, wie Carlotta den riesen Nachtischbehälter in ihr kleines Kühlschrankfach im Wohnheim bekommen hat. Ich habe nur gesehen, wie die Tiramisu-Schachtel rauskam. Die Franzosen tranken dazu Ricard. Wenn man mit einem bunten Haufen aus aller Welt zusammensitzt, lernt man die Eigenheiten der Nationalitäten kennen, aber auch, dass es keinen festen Stereotypen gibt. Eines haben sie aber alle gemeinsam – sie sind liebenswert.

Ana Mustar / www.jugendfotos.de

 Text: Anna Lang

Keine Kommentare:

Kommentar posten