Sonntag, 11. Januar 2015

Studi- und Kulturticker vom 12. bis 18. Januar 2015


 
 
Vortrag!

Geschichtsstudenten aufgepasst: Prof. Hoeres setzt sich am Montag, den 12. Januar um 19.30 Uhr anschaulich mit der Forschungsgeschichte zum 1. Weltkrieg auseinander. Im Foyer des Mainfranken Theaters wird er vor allem die vieldiskutierten Thesen des Historikers Christopher Clark unter die wissenschaftliche Lupe nehmen.


Politik hautnah kann am Mittwoch, den 14. Januar, um 20 Uhr in der Kellerperle erlebt werden. Anton Pototschnik, Präsident von teamfreiheit.info – Humanistischer Verein für Demokratie und Menschenrechte, wird darüber sprechen, was eine freiheitliche Gesellschaft eigentlich ausmacht und wie Freiheit erlangt werden kann.

Kino!

Jeder von uns hat schon mal die Nerven verloren und ist aufgrund von Nebensächlichkeiten in die Luft gegangen. Der argentinische Filmemacher Szifron hat aus diesem Phänomen eine spannende, rabenschwarze Komödie, "Wild Tales", gemacht, die uns überraschende Einblicke in unsere Psyche gewährt. Am Mittwoch, den 14. Januar, um 18.15 Uhr im Central.


Eine gute Tat am Tag!

Wer nicht nur in Schwarzweiß denkt und sich traut, Farbe zu bekennen, der kommt am Montag, den 12. Januar um 19.00 Uhr in die Neubaustraße. Dort haben sich, nach mittlerweile bekannt trauriger Manier, Anhänger der Pegida zum öffentlichen Lächerlichmachen angekündigt! Je bunter, desto besser! Vorher, um 17.30 Uhr, könnt ihr außerdem das Würzburger Bündnis für Zivilcourage bei seinem Montagsspaziergang unterstützen. Treffpunkt ist der Brunnen am Bahnhof.

Keine Kommentare:

Kommentar posten