Mittwoch, 13. November 2013

Literatur in den Häusern Würzburgs

Wollen wir ehrlich sein: In der kalten Jahreszeit gibt es doch nichts Schöneres als eine kuschelig warme Wohnung und ein richtig gutes Buch. Am 29. November um 19.30 Uhr habt ihr die Möglichkeit, dabei auch noch eure Stadt ein wenig besser kennenzulernen. Literaturbegeisterte Würzburger öffnen ihre Häuser, um Lesungen der besonderen Art zu ermöglichen: In intimer Runde tragen Schauspieler des Mainfrankentheaters aus elf Romanen und Erzählbänden vor, die sich alle um das Motto "Von Geld und Götzen" drehen. Karten für 9,50 Euro gibt es an der Kasse des Mainfrankentheaters.


Die Lesungen (29.11. ; 19.30 Uhr):

Yann Martel Schiffbruch mit Tiger
gelesen von Robin Bohn

Ernst-Wilhelm Händler Wenn wir sterben
gelesen von Maria Brendel

Walter Kempowski Haben Sie Hitler gesehen?
gelesen von Timo Ben Schöfer

Lev Nikolajewitsch Tolstoi Der gefälschte Coupon
gelesen von Sven Mattke

Judith Hermann Nichts als Gespenster
gelesen von Theresa Palfi

Jonathan Littell Die Wohlgesinnten
gelesen von Marianne Kittel

Wolfgang Herrndorf In Plüschgewittern
gelesen von Kai Christian Moritz

Sherwood Anderson Winesburg, Ohio
Denis Johnson Jesus’ Sohn

gelesen von Georg Zeies

George Tabori Meine Kämpfe
gelesen von Alexander Hetterle

Frédéric Beigbeder 39,90
gelesen von Claudia Kraus

Don DeLillo Cosmopolis
gelesen von Kai Markus Brecklinghaus


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten